SPL Director Mk2 Vorverstärker mit D/A-Wandler (DER HIFI ARCHITEKT KLANGEDITION)

3.499,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Versandkostenfreie Lieferung!

Lieferzeit 15-30 Werktage

Farbe:

Produkt anfragen

  • SPL-DIRECTOR-MK2.2
Seit über 35 Jahren entwickelt SPL  professionelle Audio-Technik. Tonstudios auf der ganzen... mehr
Produktinformationen "SPL Director Mk2 Vorverstärker mit D/A-Wandler (DER HIFI ARCHITEKT KLANGEDITION)"

Seit über 35 Jahren entwickelt SPL  professionelle Audio-Technik. Tonstudios auf der ganzen Welt vertrauen der Qualität. Mastering-Studios stellen die höchsten Ansprüche, denn sie geben den Musikproduktionen den letzten Schliff– mit der 120V-Technologie von SPL. In der Professional Fidelity-Serie nennt SPL sie VOLTAiR-Technologie. Sie versetzt Sie in die Lage, Musik auf dem gleichen Niveau zu erleben, wie der Mastering-Tonmeister.

Die Zentrale der Anlage ist der High End Vorverstärker SPL Director Mk2. Mit fernsteuerbarer Quellenwahl und Lautstärke-Regelung, Retro-Look-VU-Meter, Premium-DA-Wandler und der alles überragenden VOLTAiR-Technik sorgt der Director Mk2 für musikalische Erlebnisse.
Aus dem Vollen gefräst ist der 45mm große Volume-Drehknopf. Seine Masse im Zusammenspiel mit dem motorisierten Alps RK27 „Big Blue“-Potentiometer verstärkt noch das „Löffel im Honig“-Drehgefühl. Die rote Markierungs-LED macht auch in abgedunkelten Umgebungen die Einstellung sichtbar. Fernsteuern lässt sich die Lautstärke und die Quellenwahl mit jeder beliebigen Infrarot-Fernbedienung, die der Director Mk2 einfach lernt.

Bis zu zehn (10 !) Stereoquellen können an den Director Mk2 angeschlossen werden. Sechs davon sind für analoge und vier für digitale Eingangssignale. Die Quellenauswahl wird im Punkt-Matrix-LED-Display angezeigt: IN 1 bis IN 6 für die analogen Eingänge. AES, USB, COAX, OPTI für die digitalen Eingänge, bei denen nach ca. zwei Sekunden die detektierte Abtastrate angezeigt wird. Beispielsweise U768 = USB-Eingang mit 768kHz Abtastrate. Die Quellenwahl kann ebenfalls fernbedient werden, wenn der Drehschalter auf die Position „Remote“ gestellt ist.

Der DAC768
Als Wandlerchip im Digital/Analog-Wandler kommt der hochgelobte AKM AK4490 Velvet Sound™ Premium-DAC Chip zum Einsatz, der dank seiner neuen Architektur feinste Klangdetails reproduziert. Er wandelt PCM-Audio mit einer Auflösung von 32 Bit und einer Abtastrate von bis zu 768 kHz, was der 16-fachen CD-Auflösung entspricht. Auch Direct Stream Digital wird bis zu einer Auflösung von DSD4 bzw. DSD256 unterstützt.
Der DLP120
Der analoge Ausgang des DAC-Chips muss durch einen Tiefpass gefiltert werden. Im Director Mk2 sind gleich zwei davon verbaut: Einer für PCM- und einer für DSD-Audio, da unterschiedliche Roll-Off-Frequenzen benötigen werden. Und im Gegensatz zu allen anderen DACs dieser Welt sind die Tiefpassfilter hier in VOLTAiR-Technik aufgebaut, was ein Plus an Dynamik und Headroom bringt.

Gute alte Zeit
Zwei mechanische VU-Meter visualisieren die Eingangspegel für den linken und rechten Audiokanal. Mit dem VU-Schalter optimieren Sie die Darstellung für unterschiedliche Signalpegel.
Hinterbandkontrolle
Eine Tape Monitor-Schaltung ist schon ziemlich Retro. Wer hat noch einen Kassettenrecorder oder eine Bandmaschine? Wer schleift noch einen Equalizer ein? Mal anders gefragt: Wer würde es denn gerne tun und kann es nicht, weil kein Hersteller mehr eine Tape Monitor-Schaltung anbietet?
Nun, die die wollen, können jetzt wieder.
Preamp & Direct Out
Ausgangsseitig können Endstufen oder aktive Lautsprecher mittels XLR an die Preamp-Output-Buchsen angeschlossen werden.
Der Direct Out über Cinch greift das Ausgangssignal vor dem Lautstärkeregler ab und bietet so die Anschlussmöglichkeit für einen Kopfhörerverstärker.

Analoge Ein- und Ausgänge: XLR (symmetrisch), Cinch Maximaler Ein- und Ausgangspegel: 32,5... mehr

Analoge Ein- und Ausgänge: XLR (symmetrisch), Cinch

Maximaler Ein- und Ausgangspegel:
32,5 dBu
Eingangsimpedanz (Cinch):
47 kΩ
Eingangsimpedanz (XLR):
20 kΩ
Ausgangsimpedanz:
75 Ω
Gleichtaktunterdrückung (XLR):
-82 dBu
Frequenzgang (-3 dB):
4 Hz – 300 kHz
Übersprechen (1 kHz):
-108 dBu
Klirrfaktor (0 dBu, 1 kHz):
0,000992 %
Rauschen (A-bewertet):
-102,5 dBu
Dynamikumfang:
135 dB


Digitale Eingänge: DAC768

AES/EBU (XLR), PCM-Abtastraten:
44,1/48/88,2/96/176,4/192 kHz
Coaxial SPDIF (Cinch), PCM-Abtastraten:
44,1/48/88,2/96/176,4/192 kHz
Optisch SPDIF (Toslink F06), PCM-Abtastraten:
44,1/48/88,2/96/mit Glasfaser < 1m: 176,4/192 kHz
USB (B), PCM-Abtastraten:
44,1/48/88,2/96/176,4/192/352,8/384/705,6/768 kHz
USB (B), DSD over PCM (DoP), Abtastraten:
2,8 (DSD64), 5,6 (DSD128), 11,2 (DSD256) MHz
0 dBFS kalibriert auf
15 dBu

Interne Stromversorgung; Linear-Netzteil mit geschirmtem Ringkerntransformator
Betriebsspannung für analoge Audio-Elektronik:
+/- 60 V
Betriebsspannung für Relais und LEDs:
+ 12 V
Betriebsspannungen für optionalen DAC768:
+7 V, +3,3 V

Netzteil
Netzspannung (wählbar, siehe Sicherungskammer):
230 V AC / 50; 115 V AC / 60 Hz
Sicherung für 230 V:
T 500 mA
Sicherung für 115 V:
T 1 A
Leistungsaufnahme:
max. 40 VA
Stand-By Stromaufnahme:
< 0,3 W

Maße & Gewicht
W x H x T (Weite x Höhe inkl. Füße x Tiefe):
278 x 100 x 300 mm

Gewicht des Geräts:
4,55 kg

Versandgewicht (inkl. Verpackung):
5,9 kg

Audio Optimum FS62E Audio Optimum FS62E
ab 10.990,00 € *
Audio Optimum MS8EH Audio Optimum MS8EH
ab 7.990,00 € *
Audio Optimum MS6EH Audio Optimum MS6EH
ab 6.490,00 € *
Zuletzt angesehen